Willkommen auf der Website der Gemeinde Gurmels



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Das Halten von Hunden im Freien

Freizeit und Erholung nehmen in unserer Gesellschaft einen immer wichtigeren Platz ein. Der Wald, die Wiesen und Weiden bieten dabei vielfältige Möglichkeiten für Sport, Freizeit- und Erholungsaktivitäten, was zu Konflikten zwischen den verschiedenen Benutzergruppen führen kann. Die wild lebenden Tiere und Vögel sind an diese Lebensräume gebunden und müssen vor Störungen geschützt werden.

Ebenso wird mit dem Sommerwetter auch das Thema Abfall sowie "unliebsame Häufchen und Hundekot-Säcklein" auf Wiesen und Weiden aktuell. Weggeworfene Flaschen, Metall- und Plastikstücke wie Deckel von Flaschen, Büchsen, Hundekot-Säckchen usw. können in Kuhmägen gelangen und führen im schlimmsten Fall zum Tode des Tieres. Liegen gelassene Holzprügel können Maschinen beschädigen.

Wussten Sie, dass Hundekot die Futterqualität beeinträchtigt und für Mensch und Tier gefährlich ist? Hundekot kann Eier des Hundebandwurms oder des Hundespulwurmes enthalten, die sich in Rindern weiterentwickeln, wenn diese die Bandwurmeier aufnehmen. Da von diesen Larven auch der Mensch befallen werden kann, ist es wichtig, dass deren Entwicklungszyklus unterbrochen wird durch konsequentes Einsammeln des Hundekots und Entsorgen der Hundekot-Säcklein in dafür vorgesehene Behälter.

Wir rufen alle Hundehalterinnen und Hundehalter auf, folgende Verhaltensregeln zu beachten:
• den Kot ihrer Hunde auf öffentlichem Grund und landwirtschaftlich genutztem Land aufnehmen und diesen in dafür vorgesehene Behälter entsorgen.
• den Hund zurückrufen, sobald andere Waldbesucher in der Nähe sind.

Wir bitten Sie, die oben aufgeführten Punkte zu beachten und danken für Ihre Rücksichtnahme.

Datum der Neuigkeit 5. Juli 2018