http://www.gurmels.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1055764
25.11.2020 22:38:39


Freiburger Volkskalender 2021

Vom Ginggi, der Brecca und der Eisenbahn in Jaun

Der 112. Jahrgang steht zum zweiten Mal unter der redaktionellen Verantwortung von Yvonne Jungo, Bösingen, Imelda Ruffieux, Plasselb und Trudi Schneuwly, Schmitten.

Im Kalenderteil sind unter anderem die Kalendernotizen, der Gartenkalender und verschiedene Chroniken zu finden. Der redaktionelle Teil ist eine bunte Mischung aus spannenden Texten und Reportagen. So geht es etwa um die Brecca, die seit 25 Jahren im Bundesinventar der geschützten Landschaften ist. Der Kalender erzählt, wie es beinahe dazu kam, dass die Eisenbahn durch das Jauntal führte und wie früher ganze Häuser auseinandergebaut und an einem anderen Ort wiederaufgebaut worden sind. Weitere Beiträge sind dem Badmintonsport im Sensebezirk, den Ringmauern von Murten, kunstvollen Glockenriemen und der Geschichte von Clavaleyres gewidmet. Der Volkskalender erklärt, was im «Ginggi», im Medaillon an der Sensler Kränzlitracht, versteckt ist, und wer beim Eingang der Kirche Schmitten eine spezielle Grabplatte erhalten hat. Ein Beitrag ist dem Titelbild des Volkskalenders gewidmet sowie dem Maler Marcel Hayoz. Der Autor Hubert Schaller hat eine berührende Kalendergeschichte geschrieben und der Fotograf Michel Roggo erzählt, wie einige seiner besten Fotos entstanden sind.

Der 200-seitige Freiburger Volkskalender 2020 kostet 20 Franken und ist in Buchhandlungen, vielen Dorfläden, Banken und an Kiosken oder direkt bei Canisius AG, Freiburg erhältlich.

 


Logo Freiburger Volkskalender 2021
 

Datum der Neuigkeit 5. Nov. 2020
  zur Übersicht