Willkommen auf der Website der Gemeinde Gurmels



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Finanzkennzahlen der Gemeinde
Jahr Selbstfinan-
zierungsgrad
Selbstfinan-
zierungsanteil
Zinsbelastungs-
anteil
Investitions-
anteil
Kapitaldienst-
anteil
Bruttoverschul-
dungsanteil
2019 372383.62 % 20.34 % 0.56 % 18.02 % 7.73 % 80.13 %
2018 69.74 % 11.95 % 0.65 % 21.50 % 9.40 % 89.57 %
2017 34.90 % 13.16 % 0.42 % 57.40 % 6.90 % 77.34 %

Selbstfinanzierungsgrad:Der Selbstfinanzierungsgrad gibt den Anteil der Finanzierung der Investitionen aus den erarbeiteten Mitteln wieder. Damit lässt sich aussagen, inwieweit Neuinvestitionen durch selbst erarbeitete Mittel finanziert oder finanziell verkraftet werden können.
Interpretation: ideal > 100%, gut 70% - 100%, problematisch < 70%
Selbstfinanzierungsanteil:Der Selbstfinanzierungsanteil gibt Auskunft über die finanzielle Leistungsfähigkeit einer Gemeinde. Je höher der Wert, umso grösser ist der Spielraum für die Finanzierung von Investitionen oder für den Schuldenabbau. Ein Wert zwischen 10 % und 15 % wird als genügend bezeichnet.
Zinsbelastungsanteil:Die Kennzahl zeigt den Anteil des Finanzertrages, der für die Passivzinsen und die Aufwände für die Liegenschaften des Finanzvermögens verwendet wird. Er ist somit wie der Kapitaldienstanteil, ein Indikator für das Ausmass der Verschuldung.
Interpretation: tief < 2%, mittel 2% - 5%, hoch 5% - 8%, sehr hoch > 8%
Investitions-
anteil:
Die Kennzahl Investitionsanteil entspricht den Investitionen dividiert durch die konsolidierten Ausgaben in Prozenten und zeigt somit die Aktivität im Bereich der Investitionen und den Einfluss auf die Neuverschuldung.
Interpretation: sehr stark > 30%, stark 20% - 30%, mittel 10% - 20%, schwach < 10%
Kapitaldienstanteil:Der Kapitaldienstanteil zeigt den Anteil des Finanzertrages, der für die Passivzinsen und Abschreibungen benötigt wird. Er ist ein Indikator für das Ausmass der Verschuldung und des Abschreibungsbedarfes.
Interpretation: tief < 5%, tragbar 5% - 15%, hoch 15% - 25%, kaum noch tragbar > 25%
Bruttoverschul-
dungsanteil:
Der Bruttoverschuldungsanteil zeigt an, wie viele Prozente des Finanzertrages benötigt werden, um die Bruttoschulden abzutragen.
Interpration: sehr gut < 50%, gut 50% - 100%, mittel 100% - 150%, schlecht 150% - 200%, kritisch > 200%